Archiv für Archiv

März spezial Crash-Kurs: „Kundengewinnung für ITler“ – ein Schulungsprojekt mit Wizards of FOSS

Wizards of FOSS - professionelle Weiterbildung für die Open Source Community

Die Wizards of FOSS uns Open-Sales.IT lernten sich über das Büro 2.0 kennen. Letzteres erwies sich wieder einmal mehr als Initialzünder für neue Aktivitäten von und mit der Open Source Community. Bereits im vergangenen Jahr wurde über eine Zusammenarbeit nachgedacht. Ausgelöst durch mehrere Anfragen von selbständigen Entwicklern zum Thema „Kundengewinnung“ wird die Kooperationsidee nun zu einem konkreten Schulungskonzept zum Thema „Vertrieb“ speziell für ITler und Open Source Unternehmen.

Das erste Seminar

Von Frühjahr  bis in den Frühsommer ist die Zeit der IT-Fachmessen. CeBIT (Hannover), LinuxTage (Chemnitz), tools (Berlin) und viele andere mehr stehen an. Da ist es naheliegend, einen Crash-Kurs zum Thema Kundengewinnung für ITler anzubieten, denn in Sachen Kaltaquisition und professionelles Messegebahren schwächeln viele. Diese Spezialschulung soll den richtigen Boden für eine gute Messeausbeute bereiten.

  • Veranstalter: Wizards of FOSS
  • Ort: Wostel, Berlin
  • Dauer: 1 Tag à 5 Stunden
  • Termine: 5. und 12. März

Mehr Informationen zum Seminar und zur Buchung …

Open-IT Summit Vortragsthema Klassische Vertriebsfehler

LinuxTag - where .com meets .org

Mit dem Open-IT Summit gelang es uns erstmalig, auf einer offiziellen Open Source Veranstaltung das Vortragsthema „Vertriebsfehler“ einzuschmuggeln, indem wir uns auf „Klassische Startup-Krankheiten“ bezogen. Ein Schelm, der böses dabei denkt… schließlich sind Vertriebspanik, Marktfieber und Kundenallergien grundsätzlich ein Problem für ALLE IT-Unternehmen. Und damit ist es UNSER Thema.

Open-IT Summit 2013 in BerlinDie Vortragskonkurrenz auf dem Open-IT-Summit, welcher parallel zum Berliner LinuxTag unterm Funkturm stattfand, war hart: zwei Messen in zwei Hallen und neun gleichzeitig laufende Vorträge. Aber immerhin hatte ein gutes Dutzend Interessierte den Weg quer übers Messegelände in die Halle 6.3. ganz hinten gefunden. Und trotz angeschlagener Stimme und fehlendem Gehör der Referentin konnten die wesentlichen Botschaften an den Mann gebracht (Frauen waren ausser meiner Wenigkeit leider keine anwesend).

Vortragspräsentation zum Download

Präsentation OpenITSummit „Klassische Startup-Krankheiten“

Die Vortragsankündigung

„Wenn die Software/das Produkt fertig entwickelt ist, machen wir virales Online-Marketing, das hat bei XYZ auch super funktioniert.“ „Unser Produkt/unsere Entwicklung ist so einzigartig/absolut neu/perfekt konstruiert/besser als die Konkurrenz, das findet schon seinen Markt.“ „Wir haben alles in Open Source entwickelt, das ist gesellschaftlich/politisch/ideologisch/… das einzig Wahre/Korrekte/Richtige.“ 1000 mal gehört oder gelesen, wenn Startups oder etablierte IT-Unternehmen ein unbeliebtes Thema behandeln: Vertrieb. Das reicht ja auch, schliesslich weiss jeder, dass Kaufleute und ITler sich ohnehin nicht verstehen – oder? Und wenn der Kunde nicht anbeisst, der Markt nicht reagiert, war er einfach zu dumm. Im Kern durchaus richtig, aber wenig hilfreich, wenn Geld verdient werden muss. Der Vortrag räumt auf mit Vorurteilen zwischen (OSS-)Entwicklern, IT-Anwendern und Auftraggebern, denn letzlich geht es bei der Vermarktung mehr um „Vermitteln“ als um „Vertreiben“. Das eröffnet Spielräume, und wo Spielräume sind, gibt es Regeln und Strategien. Welche Strategien sich zu Erfolgsrezepten entwickeln können und was im Umgang mit Markt und Kunden beachtet werden sollte, wird in anschaulichen und praktischen Beispielen vorgestellt. Fragen und Diskussionen während des Vortrages sind unbedingt erwünscht.

 

Was bringt die CeBIT für Open Source Anbieter?

Sie werden alle von der CeBIT angezogen – die IT-nahen Anwender, Kunden, Anbieter und Dienstleister. Obwohl viele sagen, sie müssten da nicht hin, kommen sie dann doch, übrigens auch viele, vor allem international arbeitende Open Source Unternehmen. Denn die CeBIT einfach immer noch welt weit der bekannteste Treffpunkt der internationalen IT-Wirtschaft ist.Die Chance auf neue Ideen, Projekte und Kontakte darf man sich einfach nicht entgehen lassen, wenn man OSS-Vertrieb ernst nimmt und neue Märkte bzw. Kunden finden will.

Deshalb gehen wir hin. Wir werden dieses Aufmerksamkeitsforum nutzen, um spannende OSS-Projekte und Lösungen „made in Berlin“ einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Wir wollen den Blickwinkel erweitern – für uns, für die Open Source Community und für die IT-Kunden bzw. Anwender.

Aber wir machen mehr: Wir zeigen auf der CeBIT auf dem Stand (Halle 6 / J36)  der imuse GmbH als neues Profit-Center des Unternehmens Flagge und sind bereits im Vorfeld schon Anlaufpunkt für viele interessante Gesprächspartner. Deshalb haben wir unsere aktiven Kooperationspartner aus der Open Source Community quasi mit im Gepäck.

Wir zeigen in Hannover erste Projekte, die wir bereits gemeinsam verwirklicht haben oder die „in der Pipeline“ sind. Z. B. wird eine elegante Open Source WLAN-Lösung auf dem Stand bei BerlinPartner (Halle 2/Stand B68) die IP-Versorgung sicherstellen. Diese Lösung wurde in einer Kooperation aus dem Büro 2.0-Umfeld und der BB-ONE.net realisiert. Zusätzlich haben wir diverse Präsentationen spannender Open Source Teams und Unternehmen mit im Gepäck.

Wer uns vom 5. bis 9. März 2013 auf der CeBIT in Hannover in der Halle 6 auf Stand J36 („Junge & innovative Unternehmen“) besuchen will, ist herzlich willkommen. Wenn noch Freikarten benötigt werden oder ein persönlicher Gesprächstermin gewünscht ist, bitte einfach Kontakt aufnehmen.